KITA

St. Blasius

Das sind wir!

Öffnungszeiten / Schließtage

Eltern / Elternbeirat

Kontakt

Unsere Pädagogik / Sprachkita

Formulare / Beiträge

Eingewöhnung

Stellenanzeigen

Das sind wir!

Das sind wir!

In unserer Kita St. Blasius kann ihr Kind viele Freunde und Spielpartner kennenlernen und treffen. Wir spielen, lachen, toben und basteln in zwei Krippen- und sieben Kindergartengruppen. Ab einem Jahr darf ihr Kind in unsere Krippengruppe kommen (Ausnahmen gibt es bei berufstätigen Eltern: hier ist eine Aufnahme mit elf Monaten bereits möglich). Ist ihr Kind schon drei Jahre alt, freuen sich unsere Kindergartenkinder auf ihr Kind. Unsere Kindergartenkinder sind ab ihrem dritten Geburtstag bis zur Einschulung bei uns (auch hier gibt es: falls beide Elternteile berufstätig sind, darf ihr baldiges Kindergartenkind auch einen Monat vor dem dritten Geburtstag zu uns kommen). Unsere Aufnahmen sind monatlich möglich, wichtig ist nur, dass Sie sich (ihr Kind) bis zum jährlichen Aufnahmedatum (welches immer im Frühjahr ist) bei uns für das kommende Kita- Jahr anmelden. Alle Anmeldeunterlagen erhalten Sie auf der Startseite unserer Homepage.

Wir, das pädagogische Team der Kita St. Blasius, sind in jeder Hinsicht ein buntes Team. In unserm pädagogischen Team arbeiten Frauen, Berufseinsteiger, die neue Impulse geben, Pädagogen mit einem großen Erfahrungsschatz, sowie deutsch- türkisch und italienisch- und englischsprachige Mitarbeiter. Und auch unsere Qualifikationen sind sehr unterschiedlich. Neben Erzieherinnen sind Kinderpflegerinnen, Sozialpädagogen, Spracherzieher, Vorschulpädagogen und auch Auszubildende bei uns tätig. Wir werden durch ein sehr fleißiges Hauswirtschaftsteam beim Mittagessen unterstützt und unser Reinigungsteam nimmt uns die Reinigung der Kita ab. Jährlich besuchen unsere Mitarbeiter Fort- und Weiterbildungen zu den unterschiedlichsten Themen.  

Alle weiteren Unterlagen und weitere Informationen erhalten Sie nun auf unser Homepage oder persönlich per Anruf bei uns.

Nun viel Freude beim Durschauen unseres Internetsauftrittes.

Ihre
Rebecca Schmalzl und Manuela Scherer
Kindertageseinrichtung St. Blasius
Ignaz-Dornach-Straße 20
88171 Weiler im Allgäu

Eltern / Elternbeirat

Eltern

Der Schlüssel zur gelingender Bildungs- und Erziehungspartnerschaft in der Kita liegt in der guten und regelmäßigen Kommunikation zwischen pädagogischen Fachkräften und Eltern. Uns ist eine gute, vertrauensvolle und wertschätzende Elternarbeit sehr wichtig. Eltern, Kind und Kita arbeiten auf Augenhöhe zusammen, wir tauschen uns regelmäßig über die Entwicklungen des Kindes, über die pädagogische Arbeit und über die Besonderheiten ihrer Kinder aus. Durch eine enge Zusammenarbeit mit unseren Familien schaffen wir bestmögliche Bildungs- und Entwicklungsbedingungen für ihr Kind.
Unsere Eckpfeiler für eine gelingende Bildungs- und Erziehungspartnerschaft mit unseren Eltern:

Informationen

  • Aushänge im Eingangsbereich der Kita
  • Wochenpläne der einzelnen Gruppen an den Gruppenzimmerns
  • Elterninformationen über die Kita- Info- App
  • Rundschreiben durch unsere Trägerschaft

Austauschmöglichkeiten

  • Regelmäßige Entwicklungs- und Elterngespräche
  • Tür- und Angelgespräche
  • Anmeldegespräch
  • Aufnahmegespräch mit den Pädagogen
  • Eingewöhnungsgespräch nach und während der Eingewöhnung
  • „Elternkaffee“ nutzen, um in Austausch mit anderen Eltern zu kommen

Aktive Mitarbeiter durch die Eltern

  • Unterstützen bei Festen und Feierlichkeiten
  • Mitgestaltung der Bildungs- und Erziehungspartnerschaft durch Aktionen im Alltag
  • Elternabende mitgestalten

Elternbeirat

  • Mitwirken im Elternbeirat (Feste, Veranstaltungen, Organisation von Projekten)
  • Mitwirkung in der Vorstandschaft des Elternbeirats

Unsere Elternbriefe werden über die Kita- Info-App verschickt. Bei der sich all unsere Eltern einmalig registrieren müssen. Login Daten und Anleitung erhalten Sie mit zu Beginn der Kita-Zeit.

Unsere Pädagogik / Sprachkita

Unsere Pädagogik

Unsere Kita orientiert sich am bayerischen Bildungs- und Erziehungsplan, welcher neben allen Bildungs- und Entwicklungsbereiche auch Umsetzungsmöglichkeiten für alle Pädagogen an die Hand gibt.

Unsere pädagogische Arbeit beruht auf den Grundlagen einer ganzheitlichen Erziehung. Wir möchten allen Kindern die Möglichkeit geben, die Umwelt mit allen Sinnen erfahren und begreifen zu lassen. Eine warmherzige und familiäre Atmosphäre, sowie ein wertschätzender Umgang aller Beteiligten miteinander schafft ein Umfeld, in dem die Kinder sich wohlfühlen und all ihre Kompetenzen und Fähigkeiten entwickeln können.

Durch Struktur und Regeln im Kita Alltag ermöglichen wir eine Schaffung von Sicherheit. Unsere Tagesabläufe sind auf die Bedürfnisse der Gruppe orientiert und vermitteln bereits ab dem Krippenalter Verlässlichkeit und Sicherheit. In einer sicheren Umgebung können Kinder ihre eigenes Ich, ihre Persönlichkeit und ihr individuelles Handeln entwickeln und die Welt von sich aus entdecken.

Ein Krippentag bei uns:

Ein Kindergartentag bei uns:

 

Zu unserem pädagogischen Profil gehören ebenfalls

Vorschulprogramm für alle Vorschulkinder
Das letzte Kita Jahr ist für alle Vorschulkinder nochmals ein sehr spannendes und lehrreiches Jahr. Dieses Jahr werden die Kinder zusätzlich von unserer Vorschulpädagogin begleitet. Unsere enge Kooperation mit der ortseigenen Grundschule stärkt die Vorschulkinder für die dann kommende Schulzeit.

Entenland- Programm
Die Entdeckungen im Entenland von Prof. Gerhard Preiß wenden sich an Kinder im Alter von zweieinhalb bis vier Jahren. Das Projekt lässt die Kinder spielerisch „die Ordnung der Welt“ erfahren. Das Projekt gliedert sich in zwei Teile: Entenland 1 und Entenland 2, die jeweils drei Lernfelder umfassen. Die insgesamt 30 detailliert ausgearbeiteten Lerneinheiten geben den Kindern eine klare Struktur für die praktische Umsetzung sowie zahlreiche Anknüpfungspunkte für ergänzende Aktivitäten an die Hand. Die Entenlandkind dürfen im zweiten Halbjahr des Kitajahres einmal die Woche ins Entenland reisen.

Vorkurs
Der Vorkurs Deutsch richtet sich an alle Kindergartenkinder, welche mit der deutschen Sprache Schwierigkeiten haben. Durch eine hausinterne Testung wird der Sprachentwicklungsstand der Kinder ermittelt und daraufhin eine Empfehlung zur Teilnahme am Vorkurs Deutsch ausgesprochen. Der Vorkurs Deutsch wird in Zusammenarbeit mit einer Lehrkraft, in Kleingruppen (zwischen 6-12 Kinder) in der Kita durchgeführt.

Beobachtung und Dokumentation durch das Portfolio
Portfolios sind individuell angelegte Ordner eines jeden Kindes, in welchen Werke der Kinder kontinuierlich gesammelt werden. Die Auswahl der Bilder, Bastelarbeiten und Fotos repräsentiert neben dem Erfahrenen in der Kita auch den persönlichen individuellen Entwicklungsprozess des Kindes.
Die Arbeit mit dem Portfolio ist auf dem Grundsatz des individuellen Lernens aufgebaut. Jedes Kind lernt in seinem eigenen Tempo, hat persönliche Interessen und Stärken. Das Portfolio bietet allen die Möglichkeit, den eigenen Lernweg nachhaltig und vor allem anschaulich festzuhalten, so dass vor allem das Kind selbst seine Lernprozesse nachvollziehen und reflektieren kann. Gleichzeitig veranschaulicht das Portfolio auch für Eltern, wie sich ihr Kind kontinuierlich weiterentwickelt. Das Portfolio ist eine Methode, wie die gesamte Persönlichkeitsentwicklung eines Kindes dokumentiert werden kann.

Kooperationspartner
Damit wir unseren Eltern eine möglichst umfassende und gute Betreuung anbieten können, arbeiten wir mit folgenden Institutionen, Berater, Ansprechpartnern eng zusammen:

Grundschulen, Förderschulen für Kinder mit besonderem Lernbedarf, weitere Kitas, Fach- und Ausbildungsschulen im Umkreis, Beratungsstellen in Lindenberg/ Lindau für Kinder und Familien, Frühförderstelle Lindenberg/ Lindau, jeglichen Therapeuten (Logo, Ergo, Physio, Psychotherapie), Landratsamt und Jugendamt Lindau, Bezirk Schwaben für Integration in Kitas, Kinderärzten und weiteren Ärzten, Musikschule, musikalische Früherziehung und unseren Vereinen vor Ort.

Sprachkita – weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist – 

Unsere Kita ist bereits seit mehreren Jahren zertifizierte Sprach-Kita.

Warum ist sprachliche Bildung in der Kita so wichtig?
Sprache ist der Schlüssel zur Welt: Wir brauchen sie, um uns zu verständigen, zu spielen und zu lernen. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass Kinder von sprachlicher Bildung besonders profitieren, wenn sie früh beginnt. Unsere Kita ist der ideale Ort, um die Sprachentwicklung der Kinder spielerisch anzuregen. Alltagsintegrierte sprachliche Bildung bedeutet, dass die Kinder ganz nebenbei die deutsche Sprache lernen und ihren Wortschatz ausbauen. Das bedeutet nicht, dass Ihre Kinder regelmäßig in Kleingruppen oder zu bestimmten Zeiten üben. Die Erzieherinnen nutzen bewusst vielfältige Gelegenheiten wie das Mittagessen, um die natürliche Sprachentwicklung der Kinder zu unterstützen. So können alle Kinder von alltagsintegrierter sprachlicher Bildung profitieren.

Was ist eine Sprach-Kita?
Wir legen besonderen Wert auf sprachliche Bildung im Kita-Alltag. In unserer Kita arbeitet eine zusätzliche Fachkraft „Sprach-Kitas“ für sprachliche Bildung. Sie wird im Rahmen des Bundesprogramms „Sprach-Kitas“ fachlich begleitet.

Welche Aufgaben hat die zusätzliche Fachkraft „Sprach-Kitas“?
Die zusätzliche Fachkraft berät, begleitet und unterstützt das Kita-Team in den Bereichen:

  • Alltagsintegrierte sprachliche Bildungsarbeit
  • Inklusive Pädagogik
  • Zusammenarbeit mit den Familien

Sie zeigt unserem Team zum Beispiel, wie sie die sprachliche Entwicklung der Kinder beobachten und dokumentieren können. Die Beobachtungen bilden eine gute Grundlage für Gespräche mit Ihnen als Eltern über die Fortschritte Ihres Kindes.

Alle Kinder wollen von Anfang an die Welt entdecken und lernen. Dafür brauchen sie gleiche Chancen. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat im Januar 2016 das Bundesprogramm „Sprach-Kitas“ gestartet, Anfang 2017 wurden die Mittel verdoppelt und neue Kitas in das Programm aufgenommen. Heute ist unsere Kita eine Sprach-Kita: Über 6.000 Sprach-Kitas arbeiten bundesweit zusammen mit rund 500 Fachberatungen daran, alltagsintegrierte sprachliche Bildung, inklusive Pädagogik und die Zusammenarbeit mit Eltern zu stärken. Das Programm wird bis Ende 2022 fortgesetzt.

Eingewöhnung

Eingewöhnung

Die Eingewöhnungsphase ist die erste Zeit für unsere Familien bei uns in der Kita. Gemeinsam vereinbart die Familie mit der Kita einen Aufnahmemonat, das ist der Monat, in welchem das Kind in die Kita kommt. Kurz vor diesem Monat erhält ihr Kind eine Einladung zum Kennenlernen. Das Kennenlerngespräch findet mit der jeweiligen Gruppenerzieherin und den Eltern statt. Es werden wichtige Informationen für die erste Zeit in der Kita ausgetauscht. Auch wir wollen erste Besonderheiten von Ihrem Kind kennenlernen (Rituale, Vorlieben, bereits gesammelte Erfahrungen uvm.)
Je nachdem ob ihr Kind die Krippe oder den Kindergarten besucht geht es folgendermaßen weiter:

Krippe
Die Eingewöhnungszeit ist insbesondere für Krippenkinder eine sehr sensible und intensive Zeit. Aufgrund dieser Wichtigkeit orientieren wir uns einerseits am Berliner Eingewöhnungsmodell und an unserer Erfahrung. Ca. einen Monat vor dem ersten Krippentag des Kindes erhalten alle Eltern eine Einladung zum Aufnahmegespräch, in welchem alles Wichtige sowie den Verlauf der ersten Zeit in der Krippe besprochen wird.
Nach dem Kennenlerngespräch startet in der Krippe der erste und zweite Tag zusammen mit der Mama oder dem Papa. Zusammen kann sich Ihr Krippenkind den Raum, die weiteren Kinder und die Erzieher erkunden. Am dritten oder vierten Tag darf sich die Mama oder der Papa für ein paar Minuten vom Kind trennen und im Eingangsbereich Platz nehmen. Je nach Bedürfnissen des Kindes werden die sogenannten „Trennungszeiten“ erweitert. Wir orientieren uns bei der Gestaltung der Eingewöhnung am Kind, bringen Sie als Eltern genügend Zeit mit, dann wird es ihrem Kind leichter fallen, die neue Umgebung mit positiven Ereignissen kennenzulernen. 
Bereits ab dem ersten Tag sind Tür- und Angelgespräche ein sehr wichtiges Instrument, um sich auszutauschen. Gerne bieten wir nach der Eingewöhnung ein intensiveres Gespräch für die Eltern an.

Kindergarten
Der erste Kindergartentag ist für alle Beteiligte ein sehr spannender und aufregender Tag. Nehmen Sie sich als Eltern genügend Zeit für dieses erste Kennenlernen. Ihr Kind darf am ersten Kindergartentag „dem Schnuppertag“ für ein paar Stunden die Gruppe, die Erzieher und die neuen Freunde kennenlernen. An diesem Tag steht das Erkunden des Raumes und erste Kontaktaufnahmen zu anderen Kindern im Vordergrund. Gerne darf ein Elternteil das Kind an diesem Tag begleiten.
Am nächsten Tag folgt der „erste Kindergartentag ohne Mama/ Papa“, denn heute darf sich die Mama oder der Papa in unserem Elternkaffee gemütlich machen, während das Kind in der Gruppe mit den Erziehern und den Kindern spielt. Damit der erste Tag ohne Mama oder Papa nicht zu lange ist, endet dieser Tag bereits nach ein bis zwei Stunden. Jetzt ist der erste Schritt gemacht und je nach Begeisterung des Kindes, werden die Tage im Kindergarten immer länger.
Nach der gelungenen Eingewöhnung dürfen die Eltern zu einem Eingewöhnungsgespräch in die Kita kommen. Es werden die ersten Erfahrungen mit der Kita ausgetauscht, es werden erste Entwicklungsschritte des Kindes durchgesprochen und weitere Besonderheiten, welche mit der Eingewöhnung zusammenhängen besprochen.

Allgemein
Auch wenn alle Pädagogen für Sie und für Ihre Kinder da sind, haben alle Familien eine feste Ansprechpartnerin aus dem Team. Wir bezeichnen sie als Bezugserzieherin. Ihre Bezugserzieherin ist gerade in den ersten Wochen für Sie da, sie gewöhnt Ihr Kind in unsere Kita ein und spricht die Eingewöhnungsphase ganz individuell mit Ihnen ab. Später gibt Ihnen Ihre Bezugserzieherin in Elterngesprächen eine Rückmeldung darüber, wie es Ihrem Kind bei uns geht. In der Regel bieten wir Ihnen pro Jahr ein Gespräch an. Natürlich können Sie jederzeit zu uns kommen, wenn Sie außerhalb dieser Gespräche ein Anliegen haben. Ihre Bezugserzieherin begleitet Sie also kontinuierlich durch die Kitajahre.

Öffnungszeiten / Schließtage​

Öffnungszeiten

Wir haben unsere Kita von Montag bis Freitag zu folgenden Zeiten geöffnet.

Montag:             07:00 – 17:00 Uhr

Dienstag:           07:00 – 17:00 Uhr

Mittwoch:          07:00 – 17:00 Uhr

Donnerstag:      07:00 – 17:00 Uhr

Freitag:              07:00 – 15:00 Uhr

 

 Wir machen Ferien an folgenden Tagen

04.01.2021 bis 05.01.2021

Weihnachtsferien

01.04.2021

Osterferien

06.04.2021

Osterferien

12.05.2021

Betriebsausflug (entfällt, wir haben geöffnet)

25.05.2021 bis 28.05.2021

Pfingstferien

09.08.2021 bis 30.08.2021

Sommerferien

27.12.2021 bis 30.12.2021

Weihnachtsferien

ein weiterer Tag

1 Tag Teamfortbildung

Kontakt

Kontakt

Hier haben wir Ihnen alle Gruppen, deren Ansprechpartner und Kontaktdaten aufgelistet

Adresse   
Kindertageseinrichtung St. Blasius
Ignaz- Dornach- Straße 20
88171 Weiler im Allgäu

Büro         
Rebecca Schmalzl (Kita- Leiterin)                 08387-1376
Manuela Scherer (stellv. Kita- Leiterin)        08387-9232930

Krippengruppen
Wichtel        Anja Pritzi                                                       08387-9232930
Zwerge        Susanne Neumeier                                       08387-9232826

Kindergartengruppen
Tiger            Jennyver Holzinger                                      08387-9232827
Käfer           Sabrina Schindler                                         08387-9232828
Igel              Monika Seltmann                                         08387-9232829    
Hasen         Sabine Zodel                                                 08387-9232830
Mäuse        Stefanie Knitz                                                08387-9232831
Eule             Nina Heinisch                                               08387-390977
Füchse        Angela Grundmüller                                    08387-920615

Träger unserer Einrichtung – Markt Weiler Simmerberg –
Herr Paintner      Bürgermeister                                    08387-39110
Frau Ender         Trägervertreterin                                08387-39012
Frau Rädler            Sachbearbeitung                               08387-39113

Formulare / Beiträge

Unsere Kita- Beiträge und Formulare finden Sie auf unserer Startseite unter dem Button „Formulare/ Beiträge“.

Stellenanzeigen